Über uns

Seit wir 2008 die Idee zu 21-5 hatten, haben wir rund um die Uhr daran gearbeitet, die hohen Erwartungen unserer 21-5 Familien zu erfüllen. 

Wir folgen tagtäglich unseren Werten, um unsere Ziele zu erreichen: 

Unsere Werte 

- wir stellen den Status quo in Frage 
- wir sind persönlich und haben Spaß 
- wir sind bei dem, was wir tun, enthusiastisch und leidenschaftlich  
- wir sind anständig und wählen immer den richtigen Weg 

Unsere Werte gehören nicht in die Kategorie einmal irgendwo aufgeschrieben und dann vergessen. Bei uns beruhen alle Entscheidungen – sowohl für unsere Verbände als auch für uns selbst – auf unseren Werten. 

Unsere Werte sind etwas, was wir jeden Tag leben. 

Wir erfüllen Träume und erwecken Freude 

Unser Traum ist es, anderen Menschen den Traum von wundervollen Ferien in einzigartigen Ferienimmobilien zu erfüllen und so die Lebensfreude unserer 21-5-Familien zu steigern. 

Nichts freut uns daher mehr als E-Mails von unseren 21-5-Familien, die uns von ihren Erfahrungen in den Ferienimmobilien und der Umgebung schreiben und darüber, wie sich die Teilnahme an dem Verband positiv auf ihr Leben auswirkt. 

Wir erreichen unsere Ziele, indem wir an unseren Werten festhalten und ausschließlich auf dieser Grundlage arbeiten. 

Wir sind sehr dankbar und stolz, jeden Tag an etwas zu arbeiten, das unseren Familien in den Verbänden so viel Freude und Lebensqualität bringt. 

4 x in Folge Børsen-Gazelle

Unser Ziel ist es nicht an sich groß zu werdenSicher wollen wir wachsen, aber unser wirkliches Ziel ist es, dass die Familien in allen künftigen 21-5 Verbänden genauso glücklich und zufrieden sind, wie die Familien, die wir jetzt in unseren Verbänden haben.

 

Wir sind daher sehr dankbar, dass wir 4 x in Folge Børsen-Gazellen geworden sind und damit den Status einer Marathon-Gazelle erreicht haben. 

DANKE an alle Familien in unseren Verbänden 🙏 

2019 haben wir den Marketingpreis des HBH-Fonds erhalten

Wir waren sehr überrascht, als wir im Sommer 2019 vom HBH-Fond kontaktiert wurden. Wir waren im Rennen um den Marketingpreis 2019, da der Fond auf unser Konzept und unsere Art der Kommunikation aufmerksam geworden war.  
 
Wir machen unser gesamtes Marketing selbst und schreiben alle unsere Texte selbst. Mit großer Bescheidenheit haben wir daher im Herbst bei einer Feier an der Copenhagen Business School die Auszeichnung entgegengenommen. 
 
Der Preis wird in Zusammenarbeit mit der Copenhagen Business School vergeben, und die Begründung für die Verleihung des Preises an 21-5 lautete: 
 
„Das Unternehmen, das den diesjährigen Marketingpreis gewinnt verbindet Sharing Economy, Urlaub und Wohnrauminvestitionen miteinander. 21-5 ist ein dänisches Unternehmen, das sich in den letzten zehn Jahren mit einem Konzept für Ferienwohnungen in Dänemark einen Namen gemacht hat. 21 Familien kaufen gemeinsam 5 Ferienimmobilien, daher der Name. Das Unternehmen ist so erfolgreich, dass es sich nun auf den Weg macht, auch Norwegen, Schweden und Deutschland zu erobern und gewinnt den HBH-Preis 2019, der an der CBS von Vizekanzler Nikolaj Malchow-Møller verliehen wird. 
 
21-5 ist ein hervorragendes Beispiel für ein Unternehmen, das einen der stärksten Trends der heutigen Zeit, nämlich die Sharing Economy, aufgegriffen und mit tiefem Fachwissen kombiniert hat, um ein neues Geschäftsmodell zu schaffen, von dem sowohl die Kunden als auch das Unternehmen profitieren“, sagt Nikolaj Malchow-Møller.
 
 
Der HBH-Preis wird vom HBH-Fond gestiftet und jährlich in Zusammenarbeit mit der Copenhagen Business School verliehen. Hinter HBH steht der verstorbene Henrik Bødtcher-Hansen, der kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ein Unternehmen gegründet hat, das mit kreativem und modernem Marketing den Namen HBH für den Vertrieb von Elektrogeräten in Dänemark bekannt machte. 
 
Der Preis wird an eine Person, ein Unternehmen oder eine Organisation verliehen, die sich unter anderem „bei der Vermarktung eines Produkts oder einer Idee durch eine durchdachte Analyse und kreative Strategie besonders hervorgetan hat“, sagt der außerordentliche Professor Mogens Bjerre über den diesjährigen Preisträger: 
 
„21-5 zeigt, dass die Sharing Economy in viel mehr Bereichen eingesetzt werden kann, als wir bisher gesehen haben. Der Service, den 21-5 bietet, führt dazu, dass die Ferienimmobilien häufiger genutzt werden, die lokalen Händler ihr Einkommen steigern und die Familien eine Auswahl an Reisezielen haben. Das ist eine Win-Win-Win-Situation“, sagt Mogens Bjerre und fügt hinzu, dass 21-5 bisher mehr als 28 Verbände mit jeweils 21 Familien gegründet und in Immobilien im Wert von mehr als 1 Milliarde DKK investiert hat.“ 

DANKE an den HBH-Fond und die Copenhagen Business School, dass sie uns überhaupt für den Preis in Erwägung gezogen haben.  


Treffen Sie uns bei einer Tasse Kaffee oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr wissen möchten.

Schreiben Sie an info@21-5.de oder rufen Sie uns an: 040 94 99 95 08.